Immobilien als Anlage zur Altersversorgung
Sinnvolle Versicherungen
http://www.immobilien-markt-direkt.de/sinnvolle-versicherungen.html

© 2009 Immobilien als Anlage zur Altersversorgung
 

Sinnvolle Versicherungen rund um die eigene Immobilie

Eine eigene Immobilie zu besitzen - das ist der Traum von vielen Menschen. Nicht Wenige können sich diesen Traum im Laufe ihres Lebens auch erfüllen, oftmals mit Hilfe einer Baufinanzierung. Mit dem Erwerb und dem Bewohnen eines eigenen Hauses ändert sich für den Eigentümer Einiges. Dazu zählt nicht nur die erhöhte Lebensqualität und das Eigentum an sich, sondern auch in versicherungstechnischer Hinsicht gibt es einige Aspekte zu bedenken, da auch hier Änderungen notwendig sein können. Es gibt einige Versicherungen rund um die eigene Immobilie, die der Kunde jeweils auf ihre Notwendigkeit hin prüfen sollte. Im Folgenden sollen die wichtigsten Versicherungen rund um das eigene Heim kurz etwas näher erläutert werden.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Wenn Sie das eigene Haus nicht nur kaufen, sondern auch selber bauen möchten bzw. als Bauherr fungieren, ist auf jeden Fall der Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung zu empfehlen. Als Bauherr hat man die Pflicht, die Baustelle gegen alle möglichen Gefahren abzusichern. Verletzt der Bauherr diese Pflichten, ist er in vollem Umfang für entstehende Schäden haftbar zu machen. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung sichert den Kunden vor Schadenersatzansprüchen Dritter ab, falls der Bauherr eine Pflichtverletzung begangen hat. Schäden können hier schnell entstehen, wenn die Baustelle nicht ausreichend abgesichert ist. So können sich zum Beispiel Teile lösen und andere Menschen verletzen oder Kinder können sich beim Spielen auf der Baustelle verletzen etc.. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung gilt für die gesamte Bauzeit der Immobilie und ist mit einem Beitrag ab 30 Euro im Hinblick auf die hohen Deckungssummen sehr günstig.

Bauleistungsversicherung

Die zweite Versicherung, die für den Eigentümer einer Immobilie in der Funktion als Bauherr interessant sein kann ist die so genannte Bauleistungsversicherung. Diese sichert nicht wie die Bauherrenhaftpflichtversicherung Schäden ab, die der Bauherren durch den Betrieb der Baustelle an anderen Sachen oder Personen verursacht, sondern ist quasi die Kaskoversicherung für den Bau an sich. Es sind also Schäden versichert, die am Bau selber entstehen können, zum Beispiel durch Sturm, Hagel oder Gewitter. Auch Schäden die durch mutwillige Zerstörung Dritter entstanden sind, werden beispielsweise in die Versicherung mit eingeschlossen. Versichert sind das Bauobjekt, erbrachte Leistungen, Bauteile und Baustoffe. Da die Schäden je nach Schadensursache und Stadium des Baus erhebliche Ausmaße annehmen können, ist sicherlich auch die Bauleistungsversicherung jedem Bauherren zu empfehlen.

Wohngebäudeversicherung

Neben den beiden genannten Versicherungen, die lediglich für Bauherren interessant sind, gibt es noch weitere Versicherungen für Eigenheimbesitzer im Allgemeinen. Eine sehr wichtige Versicherung in diesem Bereich ist die Wohngebäudeversicherung. Diese sichert den Eigentümer gegen Schäden an seinem Haus und Grundstück ab, die durch verschiedene Ursachen entstehen können. Die häufigsten Ursachen sind auch hier wie bei der Bauleistungsversicherung in der Hauptsache Umwelteinflüsse. So werden beispielsweise Schäden die durch Hagel, Überschwemmung, Blitzschlag oder auch Brand und Explosion von der Versicherung ersetzt. Auch Schäden aufgrund von Elementarereignissen wie Erdbeben oder Vulkanausbruch können zusätzlich versichert werden. Während die Wohngebäudeversicherung Schäden am eigenen Gebäude absichert, kann der Eigentümer im Rahmen der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht auch Schäden versichern, die an anderen Personen oder Sachen im Rahmen der Verletzung seiner Verkehrssicherungspflichten entstanden sind. Ein typischer Schaden ist zum Beispiel, dass ein Passant auf dem Bürgersteig vor dem Haus des Versicherten auf dem Schnee ausrutscht und sich ein Bein bricht. Der Eigentümer hat dafür zu sorgen, dass der Gehweg ohne Gefahr zu betreten ist, hätte also den Schnee entfernen müssen. Daher ist er persönlich in vollem Umfang für den entstandenen Schaden haftbar. Diese Haftung übernimmt in solch einem Fall die Hausbesitzerhaftpflichtversicherung.

Hausratversicherung

Neben diesen Versicherung, welche nur für Haus- und Wohnungseigentümer von Interesse sind, gibt es noch eine sehr wichtige Versicherung, die sowohl für Mieter als auch die Bewohner des eigenen Heims sehr wichtig ist, die Hausratversicherung. Ein Eigentümer muss sich natürlich nicht nur für Schäden am Haus versichern, sondern auch für Schäden, die im Haus am Hausrat entstehen können. Versichert sind Schäden aufgrund von Hagel, Blitzschlag, Brand, Feuer, Einbruch, Diebstahl oder Vandalismus. Auch Glasbruch und Fahrraddiebstahl ist zusätzlich zu versichern.