Immobilien als Anlage zur Altersversorgung
Immobilienkauf
http://www.immobilien-markt-direkt.de/immobilienkauf.html

© 2009 Immobilien als Anlage zur Altersversorgung
 

Worauf sollte man beim Immobilienkauf achten ?

Grundsätzlich gilt es im Finanzbereich bei jeder Art von zu treffender Entscheidung auf viele Aspekte zu achten, damit die geplante Anlage oder der Kauf kein "Flop" wird. Oftmals muss sehr ausführlich und intensiv das Angebot der verschiedenen Anbieter miteinander verglichen werden. Dieses gilt natürlich nicht nur im Bereich der Geldanlage, sondern auch beim Immobilienkauf. Gerade hier ist es enorm wichtig, sich gut über alle wichtigen Faktoren zu informieren, da es sich zumeist um sehr hohe Investitionssummen handelt. Natürlich muss man beim Immobilienkauf auch danach unterscheiden, aus welchem Grunde man die jeweilige Immobilie erwerben möchte. Grundsätzlich gibt es drei Hauptgründe, warum man eine Immobilie erwirbt. Zum einen dient sie manchen Kunden als kurzfristiges Spekulationsobjekt, wo die schnelle Gewinnerzielung durch An- und Verkauf im Vordergrund steht. Andere Kunden sehen in der Immobilie eher ein langfristiges Investment und das Objekt soll oftmals sogar als private Altersvorsorge dienen. Viele Kunden kaufen, durch günstige Kredite, eine Immobilie nach wie vor natürlich, um darin zu wohnen und einfach "nur" ein eigenes Heim zu besitzen. im Folgenden soll kurz erläutert werden, worauf man beim Immobilienkauf hinsichtlich des jeweiligen Erwerbsmotiv achten sollte.

Wertsteigerung des Objektes hängt von wichtigen Faktoren ab

Falls Jemand eine Immobilie erwirbt, um sie kurze Zeit später mit Gewinn wieder verkaufen zu können, müssen Faktoren vorhanden sein, die eine schneller Wertsteigerung des Objektes wahrscheinlich machen. Dieses könnte zum Beispiel dann der Fall sein, wenn die Immobilie in einem wachsenden Gewerbegebiet gelegen ist und im besten Falle schon potentielle Interessenten vorhanden sind. Ferner gibt es natürlich noch mehrere Faktoren und Gegebenheiten, die einen kurzfristigen Wertanstieg der Immobilie positiv beeinflussen können. Einige Anleger erzielen beispielsweise alleine dadurch einen kurzfristigen Gewinn, indem sie eine renovierungsbedürftige Immobilie erwerben, die notwendigen Renovierungen durchführen (lassen), und danach einen Verkaufspreis erzielen, der zum Teil deutlich über dem Kaufpreis zuzüglich der Renovierungskosten liegt. Grundsätzlich muss man bei der notwendigen Differenz zwischen An- und Verkaufspreis natürlich darauf achten, dass man alle Kosten mit in die Kalkulation einbezieht. Dazu gehört auch die zu zahlenden Spekulationssteuer, die bei kurzfristigen Immobilienkäufen und Verkäufen oftmals anfällt.

Wichtige Kriterien für Immobilien als langfristige Anlage

Möchte ein Anleger die zu erwerbende Immobilie eher als langfristige Anlage durch Miet- oder Pachteinnahmen nutzen, spielen andere Kriterien als bei der Spekulation mit Objekten eine Rolle. Da die Einnahmen hier durch Vermietung und Verpachtung erzielt werden sollen, spielt vor allem die Wertbeständigkeit und gute Lage der Immobilie eine große Rolle. Soll das Objekt verpachtet werden, sind oft Faktoren wie gute Infrastruktur und aussichtsreiche Geschäftslage ein wichtiger Aspekt, um einen guten Pachtpreis erzielen zu können. Bei der Vermietung als Wohnobjekt sieht es ähnlich aus. Auch hier spielt natürlich die Wohnlage eine entscheidende Rolle für die Höhe der zu erzielenden Miete. Sehr beliebt sind hier beispielsweise Objekte, die in einem Neubaugebiet liegen und nicht mitten in der Innenstadt sind. Vorsicht, denn auch hier gibt es schwarze Schafe die Ihre "Schrottimmobilien" los werden wollen. Das auch bei Wohnimmobilien die gute Infrastruktur eine entscheidende Rolle spielt, lässt sich durch die Tatsache belegen, dass die Mietpreise in Großstädten aufgrund der günstigen Verkehrsmöglichkeiten und Anbindungen deutlich höher sind, als es bei kleineren Städten oder Dörfern der Fall ist. Diese ist sogar etwas widersprüchlich, denn in Umfragen geben die meisten Befragten an, dass sie die Lebensqualität in kleineren Städten deutlich höher als in Großstädten einschätzen.

Aspekte beim wohnen in der eigenen Immobilie

Auch beim dritten Hauptmotiv des Immobilienkaufs, das Wohnen im eigenen Heim, sollte man auf einige Aspekte achten, bevor man sich für den Erwerb des Objektes entscheidet. Oftmals stehen eine ruhige und dennoch gut verkehrsangebundene Lage im Vordergrund, wenn es darum geht, die eigene Wohnimmobilie auszuwählen. Auch wenn die Lage der Immobilie beim Erwerb noch ruhig ist, kann sich das unter Umständen recht schnell ändern. Daher sollte man sich erkundigen, ob in der näheren Umgebung beispielsweise Pläne seitens der Stadt bestehen, das Gebiet als Neubau- oder Gewerbegebiet ausschreiben zu lassen. Als möglicher störender Faktor sind natürlich auch solche Aspekte wie möglicher Fluglärm oder die Nähe zum Schienenverkehr nicht zu unterschätzen.